Zum Inhalt wechseln

Text Pflichtangaben & Impressum

Pflichtangaben & Impressum Verantwortlich für den Inhalt Cardif Allgemeine Versicherung Cardif Lebensversicherung Friolzheimer Straße 6 70499 Stuttgart Telefon +49 711 820550 ...

PIERRE-OLIVIER BRASSART WIRD HAUPTBEVOLLMÄCHTIGTER UND CEO

PIERRE-OLIVIER BRASSART WIRD HAUPTBEVOLLMÄCHTIGTER UND CEO 17.07.2020 Pierre-Olivier Brassart, der 2018 als Co-CEO in die Geschäftsführung von BNP Paribas Cardif in Deutschland...

Pierre-Olivier Brassart

Pierre-Olivier Brassart BNP Paribas Cardif Deutschland Hauptbevollmächtigter / CEO

DLPB Pierre-Olivier Brassart 3

Pierre-Olivier Brassart, Hauptbevollmächtigter / CEO Download (jpg, 7815 KB)

DLPB Pierre-Olivier Brassart 2

Pierre-Olivier Brassart, Hauptbevollmächtigter / CEO Download (jpg, 8371 KB)

Pierre-Olivier Brassart

Pierre-Olivier Brassart, Hauptbevollmächtigter / CEO Download (jpg, 6605 KB)

CP Home Covid 2

BNP Paribas Cardif ist Ihr leistungsstarker Partner in dieser Zeit. Wir bieten Ihnen ein umfangreiches Service- und Leistungsangebot. Kontaktieren Sie uns unter info@cardif.de. Antworten auf die...

CP Home Covid 1

BNP Paribas Cardif ist Ihr leistungsstarker Partner in dieser Zeit. Wir bieten Ihnen ein umfangreiches Service- und Leistungsangebot. Kontaktieren Sie uns unter info@cardif.de. Antworten auf die...

Dienstleisterliste

Dienstleisterliste Hier finden Sie die aktuelle Liste über die Stellen und Kategorien von Stellen, die vereinbarungsgemäß Gesundheitsdaten für Cardif erheben, verarbeiten oder nutzen. ...

FAQ C - Todelfall

Im Todesfalle Leistet die Restschuldversicherung bei einem durch eine Covid-19-Infektion eingetretenen Todesfall? Unsere Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVBs) sehen einen...

Pressemeldung von BMW Financial Services

Pressemeldung von BMW Financial Services 08.03.2016 Spaß bei jeder Witterung: Mit dem Wetter-Bonus haben MINI Kunden auch bei Regen gut lachen. BMW Bank und...

Focus Money Rating-Spezial Risiko-Policen: PROTECT24 von BNP Paribas Cardif drei Mal mit „hervorragend“ bewertet

Focus Money Rating-Spezial Risiko-Policen: PROTECT24 von BNP Paribas Cardif drei Mal mit „hervorragend“ bewertet 31.05.2016 Für einen großen Check der Risiko-Lebensversicherungen...

Häufig gestellte Fragen unserer Kunden im Zusammenhang mit COVID‐19 (FAQ)

Im Folgenden finden Sie unsere Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen sowie unsere Hinweise für eine schnelle Bearbeitung Ihres Falles. Bitte prüfen Sie im Vorfeld stets Ihre Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB) und den darin aufgeführten Leistungsumfang. Die Allgemeinen Versicherungsbedingungen finden Sie in den Unterlagen zu Ihrem Kreditvertrag von Ihrer darlehensgebenden Bank. Die AVB sind stets die Grundlage für die Bearbeitung des Leistungsfalls.

Bitte sehen Sie von postalischen Zusendungen Ihrer Leistungsfallanmeldungen ab. Bitte senden Sie Ihre Leistungsfallanmeldung samt Ihrer vollständigen Unterlagen an: leistung@cardif.de.

Fall: Arbeitslosigkeit - Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte

Voraussetzung hierfür ist, dass Sie als versicherte Person eine fristgerechte Kündigung seitens des Arbeitgebers erhalten haben und nicht mehr in dem Arbeitsverhältnis stehen. Die Kündigung dürfen Sie nicht verschuldet haben. Wenn die Kündigung der Unternehmen aufgrund der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise ausgesprochen wird und betriebsbedingt erfolgt, sind Sie abgesichert, sofern die weiteren Definitionen erfüllt werden. Eine weitere Voraussetzung ist, dass Sie sich beim Arbeitsamt gemeldet haben. Weitere Voraussetzungen sind, dass Sie Arbeitslosengeld nach deutschem Recht beziehen und bei Ihrer zuständigen Agentur für Arbeit arbeitslos geführt werden. Die geltenden Warte- und Karenzzeiten bleiben bestehen. Bitte prüfen Sie in Ihren Versicherungsbedingungen, ob Sie die Warte- und Karenzzeiten erfüllt haben. Als sozialversicherungspflichtig Beschäftigter müssen Sie je nach den Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB) mindestens 6 bis 12 Monate ununterbrochen beim selben Arbeitgeber beschäftigt sein, damit Sie Ihren Anspruch auf Leistung geltend machen können. Bitte prüfen Sie hierzu Ihre AVB, die Sie in Ihren Vertragsunterlagen finden.

Bitte melden Sie Ihren Arbeitslosigkeits-Fall per E-Mail an und senden Sie uns alle hierfür erforderlichen Unterlagen (Versicherungsbestätigung oder Kredit-/Darlehensnummer, Kündigungsschreiben Ihres Arbeitgebers oder Beendigungsvereinbarung zur Abwendung einer betriebsbedingten Kündigung, Arbeitsvertrag, Arbeitslosengeld-Bewilligungsbescheid der Agentur für Arbeit) per Scan an: leistung@cardif.de.

Die vereinfachte Selbstprüfung dient lediglich zum Zweck der Vermeidung unnötiger bzw. nicht zielführender Maßnahmen für unsere Kunden und stellt keinen Ersatz zur fachmännischen, einzelfallbezogenen Leistungsfallprüfung nach geltenden Allgemeinen Versicherungsbedingungen dar.

Im Falle einer verhängten Kurzarbeit besteht kein Anspruch auf Versicherungsleistung, da das Arbeitsverhältnis nach wie vor besteht.

Sollten Sie sich als Mitarbeiter in Quarantäne (unabhängig, ob vom Arbeitgeber oder vom Gesundheitsamt veranlasst) befinden, haben Sie keinen Anspruch auf Versicherungsleistung, solange das Arbeitsverhältnis nach wie vor besteht.

Nein. Eine Stundung von Versicherungsbeiträgen / Prämien wie bei Darlehensverträgen ist vom Gesetzespaket der Bundesregierung nicht erfasst.

  1. Ich bin bei meinem Arbeitgeber nicht mehr beschäftigt.
  2. Mein Ausscheiden aus dem Unternehmen erfolgte durch eine ordentliche, betriebsbedingte Kündigung oder mit der Unterzeichnung eines Aufhebungsvertrages welcher zur Abwendung einer betriebsbedingten Kündigung geschlossen wurde. Dieser Vermerk muss ausdrücklich im Aufhebungsvertrag niedergeschrieben sein. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Arbeitsvertrag befristet oder unbefristet gewesen ist.
  3. Ich beziehe Arbeitslosengeld I oder Arbeitslosengeld II nach deutschem Recht.
  4. Ich war mindestens 12 Monate bzw. 6 Monate unmittelbar vor Eintritt der Arbeitslosigkeit, oder vor Unterzeichnung der Anmeldeerklärung zur Gruppenversicherung, ohne Unterbrechung, beim selben Arbeitgeber beschäftigt.
  5. Ich bin nicht, parallel zur Arbeitslosigkeit, arbeitsunfähig.
  1. Bitte haben Sie Ihre Versicherungsvertragsnummer zur Hand. In der Regel ist die Versicherungsvertragsnummer identisch mit der Kreditvertrags- bzw. Darlehensvertragsnummer.
  2. Bitte melden Sie den Versicherungsfall bei uns oder bei der Bank, bei der Sie den Kredit abgeschlossen haben, der von unserer Restschuldversicherung abgesichert ist. Da der Meldeprozess von Partner zu Partner abweicht, können Sie uns gerne bei Fragen kontaktieren. Auch hier gilt: Haben Sie ihre Vertragsnummer griffbereit.
  3. Haben Sie das Eintrittsdatum Ihres Versicherungsfalls zur Hand. Bei der Arbeitslosigkeit ist es zum Beispiel der erste Tag der Arbeitslosigkeit. Bei der Arbeitsunfähig der erste Tag der seitdem bestehenden Arbeitsunfähigkeit.
  4. Wir setzen uns für Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung ein. Deshalb empfehlen wir Ihnen die Nutzung des Cardif Onlineportals (COP). Um Ihnen Zugang zu diesem Schadenmeldungsportal einzuräumen, benötigen wir Ihre persönliche email-Adresse.

Ja! Vorbereitung ist wichtig, um eine schnelle Bearbeitung im Interesse beider Seiten zu gewährleisten. Bereiten Sie gerne folgende Unterlagen vor:

  1. Erstmaliger Bewilligungsbescheid der Agentur für Arbeit
  2. Alle Änderungsbescheide falls vorhanden
  3. Kündigungsschreiben oder Aufhebungsvereinbarung des Arbeitsverhältnisses
  4. Arbeitsvertrag des beendeten Arbeitsverhältnisses

Wir behalten uns vor, bei Unklarheiten weitere Dokumente anzufordern.

Fall: Arbeitslosigkeit - Nicht sozialversicherungspflichtig Beschäftigte

Sollten Sie ihre Selbständigkeit oder Ihr Gewerbe aus wirtschaftlichen Gründen dauerhaft aufgeben müssen, prüfen Sie bitte den Inhalt Ihres Versicherungsvertrages und ob der Verlust der selbstständigen Tätigkeit vom Versicherungsschutz eingeschlossen ist. Die Allgemeinen Versicherungsbedingungen finden Sie in den Unterlagen zu Ihrem Kreditvertrag von Ihrer darlehensgebenden Bank.

Bitte beachten Sie, dass durch eine nur temporäre Schließung bzw. Stilllegung Ihres Betriebs der Sachverhalt „Verlust der selbstständigen Tätigkeit“ im Sinne der Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVBs) allerdings nicht erfüllt ist und damit nicht als Verlust der selbständigen Tätigkeit zu werten ist.

  1. Ich bin nicht sozialversicherungspflichtig beschäftigt.
  2. Meine Einkünfte aus der selbständigen Tätigkeit (Betriebsergebnis) erzielten während des Versicherungsschutzes oder 1 Jahr vor Versicherungsbeginn mehr als € 18.000. Versicherungsverträge vor dem Jahr 2016 können eine abweichende Regelung beinhalten.
  3. Ich habe meine selbständige Tätigkeit vollständig aufgegeben und es erfolgte eine Gewerbeabmeldung.
  4. Die Aufgabe meiner selbständigen Tätigkeit erfolgte aus wirtschaftlichen Gründen. D.h. die Einnahmen aus der selbständigen Tätigkeit waren in den letzten 6 Monaten vor der Gewerbeabmeldung geringer als € 9.000. Versicherungsverträge vor dem Jahr 2016 können eine abweichende Regelung beinhalten.
  5. Ich übe keine weitere Tätigkeit gegen Entgelt aus. Eine geringfügige Beschäftigung (unter € 450) darf bestehen.
  6. Ich habe mich bei der Agentur für Arbeit arbeitslos gemeldet.
  7. Ich bin nicht, parallel zur Arbeitslosigkeit, arbeitsunfähig.
  1. Bitte haben Sie Ihre Versicherungsvertragsnummer zur Hand. In der Regel ist die Versicherungsvertragsnummer identisch mit der Kreditvertrags- bzw. Darlehensvertragsnummer.
  2. Bitte melden Sie den Versicherungsfall bei Ihrem Darlehensgeber. Da der Meldeprozess von Partner zu Partner abweicht, können Sie uns gerne bei Fragen kontaktieren. Auch hier gilt: Haben Sie Ihr Versicherungs- / Darlehensvertragsnummer griffbereit.
  3. Haben Sie das Eintrittsdatum Ihres Versicherungsfalls zur Hand. Bei der Arbeitslosigkeit ist es zum Beispiel der erste Tag der Arbeitslosigkeit. Bei der Arbeitsunfähigkeit der erste Tag der ununterbrochenen Arbeitsunfähigkeit.
  4. Wir setzen uns für Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung ein. Deshalb empfehlen wir Ihnen die Nutzung des Cardif Onlineportals (COP). Hierzu benötigen wir Ihre aktuelle E-Mailadresse.
  1. Gewerbean- und abmeldung.
  2. Einkommensteuerbescheide für die Jahre während des Versicherungsschutzes sowie 1 Jahr vor Versicherungsbeginn. Bei Geschäftsführenden Gesellschaftern die Körperschaftsteuerbescheide.
  3. Betriebswirtschaftliche Auswertung für die letzten 6 Monate vor Aufgabe der selbständigen Tätigkeit (alternativ Einnahmen- / Überschussrechnung).
  4. Bestätigung der Agentur für Arbeit, aus der hervorgeht, dass Sie arbeitslos gemeldet sind.

Bitte senden Sie uns keine Originalunterlagen zu.

Fall: Arbeitsunfähigkeit

Unsere Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVBs) sehen einen Pandemie-Ausschluss nicht vor. Krankenstände, die somit durch die Pandemie verursacht werden, sind bei uns versichert, sofern die Krankheit die festgelegte Warte- und Karenzzeit (Sperrfrist) überschreitet und die erforderliche Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung vorliegt. Bitte warten Sie zunächst die in Ihrem Versicherungsvertrag festgelegte Warte- und Karenzzeit (Sperrfrist) ab, bevor Sie sich melden. Prüfen Sie auch Ihre Allgemeinen Versicherungsbedingungen, in denen geregelt ist, dass eine Arbeitsunfähigkeit vorliegt, wenn die versicherte Person zu mindestens 50 Prozent nicht mehr seine bisherige oder andere Tätigkeit ausüben kann.

  1. Bitte haben Sie Ihre Versicherungsvertragsnummer zur Hand. In der Regel ist die Versicherungsvertragsnummer identisch mit der Kreditvertrags- bzw. Darlehensvertragsnummer.
  2. Bitte melden Sie den Versicherungsfall bei Ihrem Kreditgeber oder bei der Bank. Dieser wird sich mit uns in Verbindung setzen und wir veranlassen, dass Sie die notwendigen Unterlagen erhalten.
  3. Haben Sie das Eintrittsdatum Ihres Versicherungsfalls zur Hand. Bei der Arbeitsunfähigkeit ist dies der erste Tag der ununterbrochenen Arbeitsunfähigkeit.
  4. Wir setzen uns für Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung ein. Deshalb empfehlen wir Ihnen die Nutzung des Cardif Onlineportals (COP). Hierzu benötigen wir Ihre aktuelle E-Mailadresse.

Im Todesfalle

Unsere Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVBs) sehen einen Pandemie-Ausschluss nicht vor. Todesfälle, die durch die Pandemie verursacht werden, sind somit bei uns versichert. Sollte ein Angehöriger von Ihnen verstorben sein, wenden Sie sich bitte an das Kreditinstitut der jeweiligen Bank, bei der Ihr verstorbener Angehöriger den Kredit aufgenommen oder seine Kreditkarte erworben hat.

Bei weiteren Fragen steht Ihnen unser Service-Team zur Verfügung. Sie erreichen uns per E-Mail unter info@cardif.de.

Bleiben Sie gesund!
Ihr Cardif Service-Team