BNP PARIBAS CARDIF UNTERZEICHNET FREIWILLIGE SELBSTVERPFLICHTUNG FÜR MEHR VERBRAUCHERSCHUTZ

BNP PARIBAS CARDIF UNTERZEICHNET FREIWILLIGE SELBSTVERPFLICHTUNG FÜR MEHR VERBRAUCHERSCHUTZ

27.04.2020

BNP Paribas Cardif in Deutschland hat gegenüber dem Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) den Beitritt zur „Freiwilligen Selbstverpflichtung der Restkreditversicherer“ erklärt.

Dies gilt für beide Gesellschaften: Cardif Allgemeine Versicherung und Cardif Lebensversicherung. Um den Verbrauchern Versicherungsprodukte von hoher Qualität anzubieten, setzt BNP Paribas Cardif die in der Freiwilligen Selbstverpflichtung festgeschriebenen acht Grundsätze um. Diese gehen über die bestehenden gesetzlichen Mindestanforderungen hinaus.

Zu den Grundsätzen zählen unter anderem eine klare Produktbezeichnung, die in den gesetzlich vorgeschriebenen Informationsblättern der Vertragsunterlagen zur Restkreditversicherung enthalten ist, sowie kundenfreundlich gestaltete Dokumente. Zur „Freiwilligen Selbstverpflichtung der Restkreditversicherer“ gehören auch die folgenden Grundsätze: Nach Abschluss einer Restkreditversicherung gilt eine Widerrufsfrist von mindestens 30 Tagen nach Zugang aller erforderlichen Unterlagen. Die Versicherungsnehmer werden darauf hingewiesen, dass sie den Abschluss der Restkreditversicherung widerrufen können, ohne den Kreditvertrag insgesamt rückgängig machen zu müssen. Bei vorzeitiger Rückzahlung des Kredits, kann der Versicherungsnehmer die Restkreditversicherung kündigen. Bei Kündigung der Restkreditversicherung wird ein vorhandener Erstattungsbetrag an den Kunden ausgezahlt. BNP Paribas Cardif verpflichtet sich zudem dazu, die eigenen Versicherungsprodukte einer regelmäßigen Qualitätssicherung zu unterziehen, um eine bedarfsgerechte Produktgestaltung zu gewährleisten. Die Regelungen gelten insbesondere unabhängig davon, ob der Kunde selbst oder die kreditgebende Bank der Versicherungsnehmer ist.

Daneben enthält die „Freiwillige Selbstverpflichtung der Restkreditversicherer“ weitere Grundsätze. Diese sind ab heute auf einer Webseite des GDV veröffentlicht und ebenso über die unternehmenseigene Webseite www.bnpparibascardif.de einzusehen. Der Beitritt zur Selbstverpflichtung ist freiwillig und steht allen in- und ausländischen Versicherern offen, die Restkreditversicherungen für Verbraucher in Deutschland anbieten.

 

 

Pressekontakt:
BNP Paribas Cardif in Deutschland
Nicole Kieser
Leiterin Unternehmenskommunikation
Telefon: +49-711-82055-114
E-Mail: nicole.kieser@cardif.com

Aktuelle Informationen finden Sie auf dem Twitter-Kanal von BNP Paribas Cardif Deutschland:
@BNPPCardifDE


Über BNP Paribas Cardif in Deutschland
In Deutschland ist BNP Paribas Cardif seit dem Jahr 1996 aktiv und hat seinen Sitz in Stuttgart. Das Unternehmen ist Anbieter von individuellen Produkten wie Restkredit-, Zahlungsausfall- und Reparaturkostenversicherungen sowie Mobilitäts- und Flottenausfallversicherungen. Als B2B2C-Versicherer entwickelt BNP Paribas Cardif Versicherungslösungen für Kreditinstitute, den Handel und die Konsumgüterindustrie. Dabei werden für jeden Partner individuelle Deckungskonzepte erarbeitet, die sich am spezifischen Bedarf des jeweiligen Partners und seiner Kunden orientieren. Der faire und partnerschaftliche Umgang mit den Kunden wird dabei durch das Programm „Treat Your Customers Fairly“ gewährleistet. Weitere Informationen finden Sie unter:  www.bnpparibascardif.de
 

Über BNP Paribas Cardif
BNP Paribas Cardif, der weltweit führende Anbieter von Bancassurance-Partnerschaften und Kreditausfallversicherungen1, spielt eine wesentliche Rolle im Leben seiner Versicherungsnehmer und bietet ihnen Spar- und Absicherungslösungen, mit denen sie ihre Ziele verwirklichen und sich vor unvorhergesehenen Ereignissen schützen können. BNP Paribas Cardif ist ein engagierter Versicherer, der sich positiv auf die Gesellschaft auswirkt und den Zugang zu Versicherungen erleichtert. In einer Welt, die durch die Entstehung neuer Anwendungen und Lebensstile tiefgreifend verändert wurde, verfügt das Unternehmen, eine Tochtergesellschaft von BNP Paribas, über ein einzigartiges Geschäftsmodell, das in Partnerschaften verankert ist. Das Unternehmen entwickelt Lösungen gemeinsam mit fast 500 Partnervertriebshändlern in verschiedenen Sektoren (einschließlich Banken und Finanzinstituten, Unternehmen des Automobilsektors, Einzelhändlern, Telekommunikationsunternehmen, Energieunternehmen u.a.) sowie Finanzberatern und -maklern, die die Produkte an ihre Kunden vermarkten. Mit einer Präsenz in 33 Ländern und starken Standorten in drei Regionen - Europa, Asien und Lateinamerika - ist BNP Paribas Cardif ein globaler Spezialist für Personenversicherungen und leistet einen wichtigen Beitrag zur Finanzierung der Realwirtschaft. Mit fast 8.000 Mitarbeitern weltweit hatte BNP Paribas Cardif 2019 gebuchte Bruttoprämien von 29,8 Milliarden Euro. Verfolgen Sie die neuesten Nachrichten über BNP Paribas Cardif auf  @bnpp_cardif
 

Über BNP Paribas in Deutschland
BNP Paribas ist eine führende europäische Bank mit internationaler Reichweite. Sie ist mit mehr als 199.000 Mitarbeitenden in 71 Ländern vertreten, davon nahezu 151.000 in Europa. In Deutschland ist die BNP Paribas Gruppe seit 1947 aktiv und hat sich mit 12 Geschäftseinheiten erfolgreich am Markt positioniert. Privatkunden, Unternehmen und institutionelle Kunden werden von rund 5.300 Mitarbeitenden bundesweit in allen relevanten Wirtschaftsregionen betreut. Das breit aufgestellte Produkt- und Dienstleistungsangebot von BNP Paribas entspricht dem einer innovativen Universalbank.
www.bnpparibas.de


Quelle: Finaccord